Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - Immer aktuell informiert

Aus der Geschichte des Kreises Schleswig-Flensburg

Die Geschichte Schleswig-Flensburgs beginnt am 22. September 1867. 

Schloss GottorfDie "Verordnung betreffend die Organisation der Kreis- und Distriktsbehörden sowie die Kreisvertretung in der Provinz Schleswig-Holstein" schuf in dem vom preußischen Königreich nach dem deutsch-dänischen Krieg von 1864 okkupierten Gebiet 20 neue Landkreise.
Der Kreis Flensburg umfasste die Stadt und das ehemalige Amt Flensburg, den Flecken Glücksburg, einige Enklaven und die adeligen Güter im östlichen Angeln. Den Kreis Schleswig bildeten die Städte Schleswig und Friedrichstadt, die Flecken Kappeln und Arnis sowie das alte Amt Gottorf und die Landschaft Stapelholm.

Kirche in der alten FischereisiedlungBaggerfunde in der Schlei datieren die Anfänge der Besiedlung in unserer Region bis in die mittlere Steinzeit vor mehr als zehntausend Jahren zurück. Um 800 nach Christi erblühte die Wikinger-Siedlung Haithabu oder Sliesthorp an der engen und wasserreichen Verbindung zwischen Nord- und Ostsee zu einem der wichtigsten Handelplätze in Nordeuropa. Im 11. Jahrhundert übernahm die von Haithabu aus gegründete Stadt Schleswig deren Funktion als bedeutendstes Fernhandelszentrum im Ostseeraum. Schleswig verfügt über das erste Stadtrecht Nordeuropas, verlor aber mit dem Aufkommen der Hanse seit der mitte des 12. Jahrhunderts seine Stellung an Lübeck. Dem 1357 urkundlich erwähnten Flecken Kappeln wurde 1830 das Stadtrecht verliehen. 1667 flüchteten 62 Familien aus der Stadt auf eine unbewohnte Insel in der Schlei, um der drohenden Leibeigenschaft zu entgehen. Dort entstand Arnis, das als kleinste Stadt Deutschlands 1934 das Stadtrecht erhielt.

Schusterkate - Grenzübergang nach DänemarkMehrfach wurde die Region Schleswig-Flensburg von kriegerischen Auseinandersetzungen mit dem dänischen Nachbarn berührt. Seit der Bonn-Kopenhagener Erklärung von 1955 gilt das nachbarschaftliche Zusammenleben von Deutschen und Dänen mit den jeweiligen Minderheiten als gelungenes Beispiel für die friedliche Lösung nationaler Interessenkonflikte. Der am 24. März 1974 aus dem Kreis Schleswig und dem Kreis Flensburg-Land gebildete Kreis Schleswig-Flensburg gehört mit seinen 2.071 km² zu den größten Flächenkreisen in Deutschland.


Wenn Sie ausführlichere Informationen in Text und Bild wünschen, klicken Sie bitte auf `Geschichte des Kreises Schleswig-Flensburg`