Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - der familienfreundliche Kreis

AUFBAU EINER JUGENDBERUFSAGENTUR

Was ist eine Jugendberufsagentur?

Der Kreis Schleswig-Flensburg widmet sich dem Thema Übergang Schule-Beruf mit seinem Projektvorhaben „Jugendberufsagentur“. Das Projekt ist ein Modellvorhaben im Rahmen des Forschungsfeldes „Aktionsprogramm regionale Daseinsvorsorge“ des BMVI / BBSR und wird vom 01.12.13 bis zum 31.12.15 gefördert.

  

Der Begriff „Jugendberufsagentur“ als solcher ist unbestimmt. Er wird derzeit im Sprachgebrauch verbunden mit der Einführung des bekannten Modells, das in Hamburg alle Einrichtungen unter einem Dach zusammengefasst hat, die sich um den Übergang von der Schule in den Beruf und um die Integration junger Männer und Frauen in den Arbeitsmarkt kümmern. Nach diesem Vorbild soll ein Modell für den Übergang Schule-Beruf für den Flächenkreis Schleswig-Flensburg entwickelt werden. Das Land Schleswig-Holstein befürwortet die Idee der Jugendberufsagentur.

Der Fachbereich Regionale Integration und der Fachbereich Jugend und Familie des Kreises Schleswig-Flensburg erarbeiten gemeinsam ein Konzept zur Einrichtung einer Jugendberufsagentur in unserem Kreis.

Im Kreis Schleswig-Flensburg sind viele verschiedene Akteure am Wirken gelingender Übergänge beteiligt. Ein Schwerpunkt des Projektvorhabens ist auf der Arbeitsebene daher die Vernetzung und Verzahnung aller beteiligten unterschiedlichen Rechtskreise im Übergangsgeschehen junger Menschen zwischen 14 und 25 Jahren. Dazu gehören:

  • Schulgesetz (allgemeinbildende Schulen / Berufsbildungszentrum des Kreises)
  • SGB II (Grundsicherung für Arbeitsuchende)
  • SGB III (Arbeits- und Ausbildungsförderung)
  • SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe) und
  • SGB XII (Sozialhilfe)

Auf der Planungsebene gilt es, ein Konzept zu erarbeiten, welches folgende Anforderungen für einen Flächenkreis erfüllt:

  • Kein zusätzliches Angebot sondern die Vernetzung bestehender Strukturen um Doppelungen bei der Vielfalt der angebotenen Maßnahmen zu vermeiden und JEDEN Jugendliche zu erreichen.
  • den Übergang Schule-Beruf lückenlos zu gestalten
  • die Installation rechtskreisübergreifender Beratungsstellen unter einem Dach
  • eine gemeinsame Anlaufstelle mit Fachkräften aus den Bereichen Arbeitsvermittlung, Jobcenter, Jugendhilfe & Eingliederungshilfe, Schule, BBZ
  • dem Fachkräftemangel im Kreis Schleswig-Flensburg  entgegenzuwirken

Gerne beantworten wir Fragen zum Thema Jugendberufsagentur und freuen uns auf Anregungen zum Thema Übergang Schule und Beruf! 

  Iris Panten-Reetz, Fachbereich Regionale Integration, Projektleitung, iris.panten-reetz@schleswig-flensburg.deSabine Büll, Fachbereich Regionale Integration, Projektassistenz, sabine.buell@schleswig-flensburg.deAlexandra Florek, Fachbereich Jugend & Familie, Projektleitung, alexandra.florek@schleswig-flensburg.de

 Externer Link: MORO

 

Externer Link: BI