Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - der familienfreundliche Kreis

Jugendhilfeplanung

Themenschwerpunkte:

  • Die Jugendhilfeplanung erhebt innerhalb ihres gesetzlichen Auftrages laufend den Bestand von Maßnahmen, Angeboten und Einrichtungen der Jugendhilfe.
  • Der Bedarf soll unter Berücksichtigung der Wünsche, Interessen und Bedürfnisse und von Jugendlichen und Eltern ermittelt werden.
  • Die Planung und Konzeption von Maßnahmen, Angeboten und Einrichtungen der Jugendhilfe werden mit anerkannten und freien Trägern im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften und Ausschüssen abgestimmt.

Aktuelle Aufgaben:

Die Landesstatistik, die Statistik im Rahmen von Benchmarking (Vergleichsring Jugendhilfe der Landkreise Schleswig-Holstein), Fertigung von Berichten und Vorlagen für Entscheidungsprozesse der Jugendhilfe sind aktuelle Aufgaben der Jugendhilfeplanung des Kreises Schleswig-Flensburg.

Sie begleitet die vier Familienzentren im Kreisgebiet, die Sozialberichterstattung und die weiteren Entwicklungen im Rahmen des Konzepts zur Vermeidung von Heimerziehung.

Außerdem arbeitet sie an Vorbereitung einer Bildungskonferenz für den Kreis Schleswig-Flensburg, der Etablierung von kommunalen Bildungslandschaften und unterstützt die Arbeitskreise "Frühe Hilfen" und "Inklusion in Kindertagesstätten".

Als ein Teil der ständigen Planungsgruppe, die aus Kolleginnen und Kollegen aus vier Fachbereichen besteht, wird derzeit die Integrierte Sozialplanung im Kreisgebiet angegangen.

Rechtsgrundlagen:

  • § 80 SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz)
  • §§ 55, 56 JuFöG (Landesausführungsgesetz zum SGB VIII: Jugendförderungsgesetz des Landes Schleswig-Holstein)