Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - der familienfreundliche Kreis

Die Entscheidung

Die Entscheidung, ob eine Betreuung eingerichtet wird oder nicht, trifft das zuständige Betreuungsgericht.

Im Betreuungsverfahren wird generell nicht nach Aktenlage ohne Kenntnis über die Person entschieden. Vor der Bestellung hört das Gericht den Betroffenen persönlich an, um sich einen unmittelbaren Eindruck von ihm und ein umfassendes Bild von der Situation zu verschaffen.
 
Außerdem gibt das Gericht der Betreuungsbehörde Gelegenheit zur Äußerung, wenn der Betroffene dies wünscht oder wenn es der Sachaufklärung dient.
 
Für die weitere Entscheidungsfindung wird, von Ausnahmefällen abgesehen, ein medizinisches Sachverständigengutachten eingeholt. In diesem soll die Notwendigkeit und der Umfang der Betreuung begründet geschildert werden.
 
Grundsätzlich gilt: Gegen den freien Willen einer betroffenen Person darf ein Betreuer nicht bestellt werden.

Die Entscheidung des Betreuungsgerichtes ist dem Betroffenen, dem Betreuer, dem Verfahrenspfleger und der Betreuungsbehörde bekanntzugeben. Gegen die Entscheidung des Betreuungsgerichtes sind Rechtsmittel möglich, welche sich aus der Rechtsmittelbelehrung ergeben.

Kontakt

Frau Dorothea Butenschön »
Jugend und Familie, Betreuung

Telefon: 04621 48122-834
E-Mail oder Kontaktformular
Raum: 1.0a

Frau Ellen Greve »
Jugend und Familie, Betreuung

Telefon: 04621 48122-832
E-Mail oder Kontaktformular
Raum: 1.11

Herr Michael Friese »
Jugend und Familie, Betreuung

Telefon: 04621 48122-831
E-Mail oder Kontaktformular
Raum: 1.06

Frau Doreen Sager »
Jugend und Familie, Betreuung

E-Mail oder Kontaktformular
Raum: 1.12
Telefon: 04621 48122-912

Herr Andreas Schmidt »
Jugend und Familie, Betreuung

Telefon: 04621 48122-833
E-Mail oder Kontaktformular
Raum: 1.07

Frau Charlotte Möller »
Jugend und Familie, Betreuung, Außenstelle Flensburg

Telefon: 0461 16844-824
E-Mail oder Kontaktformular
Raum: EG 015