Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - der familienfreundliche Kreis

DAS AKTIONSBÜNDNIS SCHLESWIG-HOLSTEIN

Seit März 2012 hat sich das Aktionsbündnis Schleswig-Holstein das Ziel gesetzt, gemeinsam mit den Unternehmen, mehr Ausbildungs- und Arbeitsplätze für schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen zu schaffen und passgenau zu besetzen.
Hierzu hat sich eine gemeinsame Initiative von UVNord, den Integrationsfachdiensten, den Kreisen Nordfriesland und Schleswig-Flensburg sowie der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit für Unternehmen aller Branchen sowie arbeitssuchenden, schwerbehinderten und gleichgestellten Menschen zusammengeschlossen. 

WELCHE LEISTUNGEN ERHALTEN UNTERNEHMEN?

  • Identifikation, Besetzung und Sicherung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen für schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen
  • Information u. a. über Fördermöglichkeiten und Rahmensituationen bei der Integration 
  • Fragen rund um das Thema Schwerbehindertenvertretung
  • Information zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement

WELCHE LEISTUNGEN ERHALTEN SCHWERBEHINDERTE, ARBEITSSUCHENDE ODER ARBEITSLOSE MENSCHEN?

  • Coaching und Begleitung bei der Arbeitssuche und Arbeitsaufnahme
  • Begleitung beim Übergang in den Arbeitsalltag

Alle Dienstleistungen des Aktionsbündnisses Schleswig-Holstein sind für Unternehmen sowie Bewerberinnen und Bewerber kostenfrei.

VERLEIHUNG DER BEM-PRÄMIE FÜR DAS LAND SCHLESWIG-HOLSTEIN

Jährlich werden Unternehmen, die sich im Besonderen im Betrieblichen Eingliederungsmanagement auszeichnen, vom Integrationsamt des Landes Schleswig-Holstein prämiert.

Unter folgendem Link www.aktionsbuendnis-sh.de finden sich ausführliche Informationen.

Das Projekt wird vom Integrationsamt im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung aus Mitteln der Ausgleichsabgabe finanziert.