Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - Ihre Kreisverwaltung

Fachbereich 5 - Soziales

Fachdienst Besondere Soziale Leistungen und Fachdienst 5-504, Soziales - Koordinierung, Finanz- und Forderungsmanagement

Im Fachbereich Soziales finden Menschen Unterstützung, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung Hilfe benötigen und diese Notlage nicht allein oder mit Hilfe von anderen überwinden können. Die Sozialhilfe umfasst sowohl die persönliche Beratung als auch eine Unterstützung in finanzieller Form. Je nach Art und Umfang der Bedürftigkeit werden Hilfe zum Lebensunterhalt, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Hilfen zur Gesundheit und vor allem Eingliederungshilfe für behinderte Menschen oder auch Hilfe zur Pflege und Pflegewohngeld gewährt. Dabei kann es sich entweder um ambulante oder um stationäre Maßnahmen handeln. Die Bemessung der Leistungen berücksichtigt stets die Besonderheiten des Einzelfalles und die angemessenen Wünsche des Berechtigten.

Bei Menschen mit Behinderungen ist es das Ziel, ihnen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu verhelfen, ihnen die Ausübung eines angemessenen Berufs- oder einer angemessenen Tätigkeit zu ermöglichen oder sie soweit wie möglich unabhängig von Pflege zu machen.

Dieser Hilfekatalog gilt auch für den Personenkreis der Kriegsbeschädigten und Hinterbliebenen, die einen Anspruch auf Kriegsopfersorge nach dem Bundesversorgungsgesetz haben. Auch Wehrdienstbeschädigte, Impfgeschädigte und Opfer von Gewalttaten können in diesem Bereich ihre Ansprüche geltend machen. Für diese Aufgabenstellung ist der Kreis Schleswig-Flensburg ebenfalls für den Kreis Nordfriesland und die Stadt Flensburg tätig.

Eine weitere Aufgabe ist die Durchführung des Kündigungsschutzes für schwer behinderte Menschen bei öffentlichen und privaten Arbeitgebern.

Ferner ist der Fachbereich Soziales für die Gewährung von Blindengeld nach dem Landesblindengeldgesetz zuständig.

Auszubildenden und Schülern wird durch die Gewährung von Ausbildungsförderung der Besuch weiterführender Bildungseinrichtungen ermöglicht. Daneben werden die Träger freier Wohlfahrtsverbände in ihrer Tätigkeit auf dem Gebiet der Sozialhilfe angemessen unterstützt. Außerdem erhalten Träger von ambulanten, teilstationären und stationären Pflegeeinrichtungen Investitionskostenzuschüsse, um eine leistungsfähige und ausreichende pflegerische Versorgungsstruktur im Kreis Schleswig-Flensburg aufrechtzuerhalten.

Leitung: Heike Albert

Telefon:  04621 87-431
Fax:  04621 87-344
E-Mail:  E-Mail schreiben
Raum:  A56
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Leitung

Frau Heike Albert »
Fachbereich Soziales

Telefon: 04621 87-431
E-Mail oder Kontaktformular
Raum: A56