Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - Eine starke Region

Abfall

Der Fachdienst Abfall und Bodenschutz ist als untere Abfallentsorgungsbehörde für die Überwachung der ordnungsgemäßen Entsorgung der Abfälle, insbesondere der gefährlichen Abfälle, zuständig.

Hierzu gehören die Überprüfung und Beratung abfallerzeugender Gewerbebetriebe, die Überwachung und gegebenenfalls die Veranlassung der Entsorgung rechtswidrig abgelagerter Abfälle sowie die Überwachung der landwirtschaftlichen Verwertung von Klärschlämmen und Bioabfällen.

Die Abfallentsorgung wurde 1972 mit dem Abfallbeseitigungsgesetz erstmalig einheitlich gesetzlich geregelt. Es wurde insbesondere eine zentrale Abfallbeseitigung eingeführt, die die bis dahin in vielen Gemeinden üblichen "wilden Müllkippen" ablöste.

Die Weiterentwicklung des Abfallrechts zur Kreislaufwirtschaft erfolgte 1996 mit dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes (KrW-/AbfG) und dem seit 2012 geltenden Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG). Vorrangiger Zweck des Kreislaufwirtschaftsgesetzes ist die Förderung der Kreislaufwirtschaft durch die Vermeidung, Wiederverwendung und Verwertung von Abfällen zur Schonung der natürlichen Ressourcen sowie weiterhin die Sicherung der umweltverträglichen Abfallbeseitigung.
Den Herstellern wird die Verantwortung für ihre Produkte über den Gebrauch hinaus auferlegt und sie werden zur Rücknahme und Verwertung einer Reihe von Abfällen, wie z.B. Verpackungen, Altfahrzeuge, Batterien und Elektro- und Elektronikgeräte, verpflichtet.
Grundlage der Arbeit sind neben dem Kreislaufwirtschaftsgesetz mit den dazugehörigen Verordnungen, das Landesabfallwirtschaftsgesetz sowie die Abfallwirtschaftssatzung des Kreises.

Folgende Tätigkeiten bilden den Schwerpunkt der Aufgaben:
  • Überwachen der ordnungsgemäßen Entsorgung (Verwertung und Beseitigung) anfallender Abfälle und Sonderabfälle in Gewerbebetrieben.
  • Zur Überwachung gehören neben den Betriebsüberprüfungen vor Ort das Erteilen von Abfallerzeugernummern sowie die Kontrolle der Register im Rahmen der abfallrechtlichen Nachweisführung. 
  • Informieren und Beraten der Gewerbebetriebe in abfallrechtlichen Fragen 
  • Anordnung oder ggf. Veranlassung der Entsorgung von unerlaubt abgelagerten Abfällen 
  • Überwachen der ordnungsgemäßen Entsorgung von Bau- und Abbruchabfällen und verunreinigten Böden 
  • Überwachung der landwirtschaftlichen Verwertung von Klärschlamm und Bioabfällen 
  • Überwachung des Vollzugs des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes, des Batteriegesetzes, der Verpackungsverordnung, der Gewerbeabfallverordnung, der Altfahrzeug-Verordnung, der Altholzverordnung und weiterer Rechtsvorschriften