Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - Eine starke Region

NATURSCHUTZFACHLICHE KOMPENSATIONSMAßNAHME
“GRAVENSTEIN-JERRISBEK“

Lagebeschreibung

© GeoBasis-DE/L VermGeo SH www.LVermGeoSH.schleswig-holstein.de
© GeoBasis-DE/L VermGeo SH www.LVermGeoSH.schleswig-holstein.de
Gemeinde
Straße
Flächengröße
Eggebek
Gravenstein
4,5 ha
Koordinaten
E9,324160
N54,617764

Flächenbeschreibung

Extensiv genutztes Dauergrünland mit durchgeführten Biotopmaßnahmen als Teil eines großen Gesamtweideverbunds.

Entwicklungsziel

Zielbiotope:

  • Artenreiches mesophiles Grünland sowie quelliges Feuchtgrünland, Kleingewässer

Zielarten:

  • Fauna: Eisvogel , Weißstorch , Uferschwalbe , Kammmolch
  • Flora: Englischer Ginster , Kuckuckslichtnelke , Teufelsabbiss , Wiesenschaumkraut , Heidenelke

Maßnahmen

Anlage von vier Kleingewässern in feuchten Senken sowie Aufhebung der Flächenentwässerung durch Entfernung von Drainagen sowie Verblockung und Verfüllung des Grabensystems. Die flachen, sonnenexponierten und randlich beweideten Kleingewässer bieten bedrohten Amphibienarten und Wiesenvögeln einen optimalen Lebensraum.Eine extensive standortangepasste Beweidung ohne Düngung der bislang intensiv genutzten Grünlandfläche leistet einen Beitrag zur Verminderung der Nährstoffeinträge in die angrenzende Jerrisbek. Die Schaffung einer Großweideeinheit mittels Durchlass zur benachbarten Fläche ermöglicht ein artenschutzorientiertes Beweidungskonzept. Die Aussaat von standortheimischen und seltenen Kräutern und Gräsern trägt zu einer hohen Pflanzen- und Insektenvielfalt bei.

(Durchführung in 2013)



Erd- und Zaunbauarbeiten Vernässung Regiosaat Stillgewässer

Unmittelbare Wirkungsziele

Biotopverbund Fließgewässer Bodenschutz Luftqalität Artenschutz Grundwasser Hochwasserschutz Stillgewässer

Mehrwert

Klimaschutz Bäuerliche Kulturlandschaft Trinkwasser

Monitoring

Regelmäßige Erfolgskontrollen der Maßnahmen und Kartierungen von vorkommenden Arten.